Sie sind hier: Aktuelles » 

Unterstützen Sie uns!

Engagieren Sie sich noch heute – werden Sie aktiv!

06.02.2018 Arbeitsgruppenübergreifende Belehrung über den Infektionsschutz

Auch in diesem Jahr wieder wurde die Folgebelehrung nach dem Infektionsschutzgesetz arbeitsgruppenübergreifend im Rahmen eines Dienstabends durchgeführt.

Foto: Michael Koll, erschienen im Süderländer Volksfreund am 08.02.2018

Neben den ehrenamtlichen Mitarbeitern des Sozialen Arbeitskreises, die regelmäßig im Rahmen der Blutspendetermine mit Lebensmitteln in Berührung kommen, waren auch einige ehrenamtliche Mitarbeiter aus der Einsatzbereitschaft an diesem Abend in die Unterkunft an der Dammstraße 11 gekommen. Für sie kann es im Rahmen von Betreuungseinsätzen - wie beispielsweise zuletzt beim Großbrand des Galvanikbetriebes in Werdohl-Dresel - zum Kontakt zu Lebensmitteln kommen.

Die Erstbelehrung nach § 43 Infektionsschutzgesetz muss durch das Gesundheitsamt oder durch einen vom Gesundheitsamt beauftragten Arzt erfolgen. Die anschließenden regelmäßigen Folgebelehrungen (alle 2 Jahre) können im jeweiligen Betrieb/ durch den jeweiligen Arbeitgeber erfolgen.

Beim DRK Werdohl findet die Folgebelehrung der Mitarbeiter jedes Jahr und somit sogar häufiger als rechtlich vorgegeben statt.

Die Berichterstattung im Süderländer Volksfreund finden Sie hier.

6. Februar 2018 00:00 Uhr. Alter: 281 Tage