Sie sind hier: Aktuelles » 

Unterstützen Sie uns!

Engagieren Sie sich noch heute – werden Sie aktiv!

03.11.2017 Verpflegung von 280 Einsatzkräften beim Großbrand in Werdohl-Dresel

Bei einem Großbrand einer Galvanik-Firma in Werdohl-Dresel am Freitag, den 03.11.2017, musste die Verpflegung für etliche Helfer von Feuerwehr, Polizei, THW und Umweltschutzbehörden sichergestellt werden.

Bild: Volker Heyn, Süderländer Volksfreund

Als um 8:44 Uhr am Freitagmorgen der Meldeempfänger des DRK Werdohl piepte, wussten die Helfer noch nicht, dass sie den gesamten Resttag im Einsatz sein würden. Im Rahmen eines Großbrandes in einer Galvanik-Firma in Werdohl-Dresel seien rd. 280 Einsatzkräfte zu verpflegen, zudem wurden Rettungsmittel (KTW/RTW) benötigt, um den Regelrettungsdienst aus dem Einsatz auszulösen. Nach Rücksprache mit der Kreisleitstelle wurde die 1. EE MK NRW nachalarmiert. Diese besteht neben den Werdohler Rotkreuzlern aus den Ortsvereinen Altena/Nachrodt-Wiblingwerde und Balve.

Am Einsatzort wurde im ersten Schritt eine Verpflegungsausgabe in einer Halle der Firma Transporte Schlotmann eingerichtet. Da sich aufgrund von Wetter- und Windänderungen der Rauch jedoch zunehmend Richtung Ausgabestelle bewegte, wurde der Standort kurzerhand nach Rücksprache mit Herrn Kayser auf das Firmengelände seiner nahegelegenen Spedition verlegt und dort drei Zelte errichtet.

Über den Tag verteilt erfolgte eine Kalt- und Warmverpflegung der Einsatzkräfte in zwei der Zelte. Im dritten Zelt waren Feldbetten für Ruhepausen eingerichtet worden.

Nach Abschluss der Hauptlöscharbeiten und Abrücken der überwiegenden Zahl an Einsatzkräften wurde die 1. Einsatzeinheit gegen 21:30 Uhr durch DRK-Kräfte der Ortsvereine Lüdenscheid und Halver  bis zum Einsatzende am Samstag, den 04.11.2017, gegen 7:00 Uhr morgens, abgelöst. Auch in den späten Abend- und Nachtstunden war dadurch die Rettungsmittelreserve und die Verpflegung der sich noch im Einsatz befindlichen Helfer sichergestellt.

Im Anschluss erfolgte der Rückbau der Verpflegungsstelle durch das DRK Werdohl.

 

Die Berichterstattung in der Presse finden Sie hier:

Artikel SV vom 04.11.2017

Artikel SV vom 06.11.2017

3. November 2017 00:00 Uhr. Alter: 21 Tage